FIRMENÜBERSICHTWISU-FIRMENGUIDE FÜR PRAKTIKANTEN

REAL SB WARENHAUS GMBH

Reyerhütte 51
41065 Mönchengladbach

Website des Unternehmens

Branche und Kennzahlen

Branche:

Einzelhandel

Kennzahlen:

36.000 Beschäftigte, 7,4 Mrd. Umsatz

Praktikum und Karriere

Praktika

Kontakt:

Claudia Heyne, Telefon 0211/9692274, claudia.heyne@real.de

Gesuchte Studienrichtungen:

Wirtschaftswissenschaft

Mindestsemester:

ab 1. Semester

Beginn:

jederzeit

Dauer:

mindestens 12 Wochen

Entgelt:

700,- monatlich

Einsatzorte:

Düsseldorf, Mönchengladbach

Plätze pro Jahr:

nach Bedarf

Tätigkeitsbereiche:

Tagesgeschäft, Projektarbeit

Anforderungen:

Interesse am Handel, gute Kenntnisse in MS-Office

Angebote für Absolventen

Berufseinstieg für Absolventen

Zur Jobbörse des Unternehmens

Jobbörse

Selbstportrait

1965 eröffnete im Rheinhessischen Alzey der erste Markt, der damals noch zur Massa-Kette gehörte. real,- ist, in seiner heutigen Unternehmensform, seit 1992 aus der Zusammenführung von 13 SB-Warenhaus-Unternehmen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Vertriebskonzepten entstanden: real-kauf, divi, Continent, massa, massa-Mobil, Meister, esbella, basar, BLV, Huma und Suma. Jedes dieser Unternehmen war jahrzehntelang regional überaus erfolgreich. 1998 kamen 94 SB-Warenhäuser der Allkauf- und 20 SB-Warenhäuser der Kriegbaum-Gruppe hinzu. Im Mai 1999 wechselten schließlich fünf Häuser der extra-Verbrauchermärkte GmbH zu real,-.

Mit dem Ziel, durch eine vertriebslinienübergreifende Zusammenarbeit im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels die Effizienz und den Ertrag weiter zu steigern, wurden im Geschäftsjahr 2003 wesentliche Aufgaben in der zentralen Verwaltung der Unternehmen real,- SB-Warenhaus GmbH und der Extra Verbrauchermärkte GmbH zusammengeführt. Diese Verzahnung ermöglichte es beiden Unternehmen, noch schneller und flexibler auf Veränderungen in den Märkten zu reagieren. Die gesellschaftsrechtliche Vereinigung - der weiterhin eigenständigen Marken Extra und real,- - wurde Mitte 2004 abgeschlossen. 

Am 28. Juli 2006 gab der METRO-Konzern bekannt, die deutschen SB-Warenhäuser des US-Handelskonzerns Wal-Mart zu übernehmen. Bereits Ende November 2006 startete die Integration der deutschen Wal-Mart-Standorte in das Vertriebsnetz der real,- SB-Warenhaus GmbH. In nur acht Monaten wurden rund 70 Märkte und damit mehr als 80 Prozent der übernommenen Wal-Mart-Märkte wie geplant auf Vertriebskonzept von real,- umgestellt. Als letzter Schritt der Integration wurden die Verwaltungsbereiche der beiden Zentralstandorte am Hauptsitz der real,- SB-Warenhaus GmbH in Mönchengladbach zusammengeführt. Durch die Integration der deutschen SB-Warenhäuser von Wal-Mart hat real,- den Anspruch auf Marktführerschaft bekräftigt und schuf außerdem eine Zukunftsperspektive für die Mehrzahl der Märkte und Mitarbeiter.

Nach der Prüfung verschiedener strategischer Optionen hat sich die METRO Group, die Muttergesellschaft der real,- SB-Warenhaus GmbH dazu entschieden, die Aktivitäten im Lebensmitteleinzelhandel speziell auf das Vertriebsformat SB-Warenhäuser zu fokussieren. Am 1. Juli 2008 wurden demnach 245 Extra-Verbrauchermärkte an die Rewe Group abgegeben. Mit dem Verkauf von Extra wurden Kräfte für eine erfolgreiche Repositionierung der real,- SB-Warenhäuser in Deutschland wirkungsvoll gebündelt.

Großflächige SB-Warenhäuser mit vielseitigen Eigenmarken

real,- steht für ein vielfältiges Lebensmittelangebot mit ansprechendem Preis-Leistungs-Verhältnis und einem hohen Anteil an Frischeprodukten. Dieses wird durch das attraktive Nonfood-Sortiment ergänzt. Die real,-Märkte variieren in ihren Verkaufsflächen von 5.000 bis 15.000 Quadratmetern und bieten ein Sortiment von bis zu 80.000 Artikeln an. 

"Einmal hin. Alles drin."

real,- Kunden finden schnell und unkompliziert alle Produkte des täglichen Bedarfs – von Lebensmitteln über Elektrogeräte bis hin zur Bekleidung. Mit diesem einzigartigen Profil ist real,- mit rund 300 SB-Warenhäusern in Deutschland vertreten.

Der Kunde steht im Mittelpunkt

Kundenorientierung gehört zu den wichtigsten unternehmerischen Zielen bei real,- und steht im Mittelpunkt des Handelns. Sowohl in der Gestaltung des Sortiments als auch bei allen Serviceleistungen zielt das Handelsunternehmen darauf ab, nah am Kunden zu sein. Aus diesem Grund hat real,- die Kundenzufriedenheit genauestens analysiert. Im Rahmen dieser Analyse konnte real,- zehn wichtige Kundengruppen eindeutig identifizieren. Dazu zählen unter anderem „Junge Familien“, „Best Ager“, „Junge und schnelle Küche“, „Smart Budget Familie“ und „Traditioneller Vorratskäufer“. Basierend auf diesen Ergebnissen ist nun eine stärkere, zielgerichtete Kundenansprache möglich. Der real,- Anspruch: Jeder Kunde soll beim Einkaufen genau das finden, was er für seine ganz persönlichen Bedürfnisse benötigt. Dazu gehört auch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Karriereperspektiven

Bereits als Berufseinsteiger haben Sie ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Verantwortung, von dem Ihre Kolleginnen und Kollegen in anderen Branchen oft nur träumen können.

Der Lebensmitteleinzelhandel ist eine Sparte, in der junge Menschen sehr schnell Führungs- und Entscheidungsverantwortung übernehmen können.

real,- gehört zu den Großunternehmen im Handel und bietet vielfältige Karrierechancen. Deshalb sind wir auf der Suche nach Persönlichkeiten, die das Potenzial haben, eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Führungsaufgabe im Vertrieb zu übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Firmenvideo

Facebook - die neuesten Posts von Real SB Warenhaus

facebook.com/KarriereReal

Im Markt in Moers drehte sich bei dem Guten Taten Tag alles um die Rettung von Menschenleben: Unsere Kunden konnten sich einen Rettungswagen ansehen und am Infostand umfangreich über die Aktivitäten des DRK informieren. Dazu bot Azubi Davide eine leckere Verkostung mit jeder Menge frischer Spezialitäten, z.B. Zaziki, Gyros & Co an. So konnten die Kunden nach Herzenslust probieren und für das DRK spenden. Ein großer Erfolg für alle - das DRK konnte sich bei unseren Kunden vorstellen und eindrucksvoll zeigen, was das DRK alles leistet und auch Davide konnte zeigen, was er so kann.

Was sagen eigentlich unseren ehemaligen Auszubildenden zu ihrer kombinierten Aus- und Fortbildung zum Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel? Wir haben mal bei Klara nachgefragt: "2014 habe ich bei real meine Ausbildung begonnen. Nach meinem erfolgreichen Abschluss der Aus- und Fortbildung und einem Marktwechsel wurde ich Teamleitung im Food Bereich. Jetzt nehme ich an einem Fortbildungsprogramm zur stellvertretenden Geschäftsleitung teil." Das hört sich vielversprechend an :) Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!

Auch in Dülmen haben sich unsere Azubis in diesem Jahr an dem Projekt Guten Taten Tag beteiligt: Sie organisierten einen Kaffee- und Kuchenverkauf. Durch ihren tollen Einsatz konnten unsere Azubis eine Spendensumme von 352,00 € erzielen, die dem Jugendrotkreuz Dülmen zu Gute kommt. Tolle Leistung👍und ein großes Dankeschön nach Dülmen!

 

Twitter - die neuesten Tweets von Real SB Warenhaus

@realMarkt