FIRMENÜBERSICHTWISU-FIRMENGUIDE FÜR ABSOLVENTEN

HESSISCHE FINANZVERWALTUNG
OBERFINANZDIREKTION

Zum Gottschalkhof 3
60594 Frankfurt

Website des Unternehmens

Branche und Kennzahlen

Branche:

Verwaltung

Kennzahlen:

11.000 Beschäftigte

Berufseinstieg und Karriere

Angebote für Absolventen

Kontakt:

Jutta Hornung, Telefon 069/58303-1115, Stephanie Wehner, Telefon 069/58303-1334, einstellung@ofd.hessen.de

Einstieg:

Traineeprogramm Betriebsprüfung, 24 Monate

Gesuchte Fachrichtungen:

Betriebswirtschaftslehre

Stellen pro Jahr:

nach Bedarf

Gehalt pro Jahr:

nach Tarif

Selbstportrait

Die Finanzverwaltung - auch Steuerverwaltung genannt - ist derjenige Teil der öffentlichen Verwaltung, der für die Festsetzung und Erhebung von Steuern zuständig ist. Die Finanzverwaltung der Bundesrepublik Deutschland ist zwischen Bund und Bundesländern aufgeteilt. In der Bundesfinanzverwaltung ist das Bundesministerium der Finanzen oberste Behörde. Darunter gibt es eine Reihe Oberbehörden, die spezielle Aufgaben erledigen, für die der Bund zuständig ist.

Die Hessische Finanzverwaltung ist eine Landesbehörde. Sie ist durch einen dreistufigen Behördenaufbau gekennzeichnet. Oberste Finanzbehörde ist das Hessische Ministerium der Finanzen, nachgeordnet ist die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main als Mittelbehörde. Die wichtigsten Serviceeinheiten sind die 35 hessischen Finanzämter.

Karriereperspektiven

In der Hessischen Finanzverwaltung las­sen sich Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten gut vereinbaren. Darüber hinaus stellen wir in Einzelfällen Telearbeitsplät­ze zur Verfügung.

In unseren Finanzämtern legen wir Wert auf ein gutes Betriebsklima und fairen Umgang. So findest Du stets einen Ansprechpartner und Deine Anregungen und Wünsche werden aufgenommen.

Die hessische Finanzverwaltung bietet Dir zudem ein sicheres Einkommen auf Lebenszeit und eine gute Altersversorgung.

Wir investieren viel in unsere Nachwuchskräfte. Nach bestandener Laufbahnprüfung garantieren wir allen Diplom Finanzwirten/-innen und Finanzwirten/-innen grundsätzlich die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe und nach Ablauf der Probezeit in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Firmenvideo